SIGG Strahltechnik

Trowalisieren bedeutet Gleitschleifen zur Oberflächenbearbeitung

C.K. Walther hat das industrielle Verfahren als Erster genutzt

Die Begriffe Trowalisieren und Gleitschleifen werden häufig synonym benutzt. C.K. Walther war der erste Unternehmer, der das Schleifen in einer Trommel für die industrielle Nutzung einsetze. Nach ihm – dem TROmmel WALther – wurde das Trowalisieren benannt. Noch heute ist der Begriff Trowalisieren eine Wortmarke und kann unter bestimmten Lizenz-Bedingungen genutzt werden. Trowalisieren bezeichnet das Gleitschleifen von überwiegend metallischen Werkstücken.

Was denn nun – Trowalisieren, Gleitschleifen oder Gleitspanen?

In der DIN 8589 ist das Verfahren festgehalten und wird hier als Gleitspanen bezeichnet. Denn je nach Bearbeitungsvorgang findet nicht immer ein Schleifen, sondern auch Zerspanen, Läppen oder Polieren statt. Grundsätzlich können mit dem Trowalisieren oder Gleitschleifen folgende Ergebnisse erzielt werden:

  • Schleifen
  • Glätten
  • Polieren
  • Mattieren
  • Entgraten
  • Entzundern
  • Kantenverrunden
  • Reinigen, Entfetten, Entölen

Vibrationsanlagen für optimale Ergebnisse

Gleitschleifen oder Trowalisieren ist ein Massenverfahren: Die Werkstücke werden zusammen mit den Schleifkörpern und Zusatzmitteln in die Trommel geschüttet. Der Gleitschliffvibrator besteht aus Kunststoff und ist mit einem Deckel abgedichtet. Durch die Bewegung der Trommel werden Werkstücke und Schleifkörper aneinander gerieben und so die Oberfläche der Werkstücke von allen Seiten wie gewünscht bearbeitet. Die Schleifkörper können verschiedene Formen haben und aus unterschiedlichen Stoffen bestehen – beides, Form und Material werden auf das Werkstück und das gewünschte Endergebnis abgestimmt.

Nochmal schütteln – die SIGG Aussiebvibratoren

Nach dem Gleitschleifen befinden sich Schleifkörper und Werkstücke zusammen mit Flüssigkeit im Behälter. Die Flüssigkeit kann leicht abgelassen und abgespült werden – doch wie werden die festen Bestandteile wieder getrennt? Für diese schwierige Separationsaufgabe gibt es die Aussiebvibratoren von SIGG. Auch empfindliches Schüttgut wird damit schonend von den Schleifkörpern getrennt und steht im Anschluss für die weitere Bearbeitung zur Verfügung.

Informieren Sie sich über Gleitschleifen beziehungsweise Trowalisieren. Bei uns finden Sie passende Vibrationsanlagen, Schleifmittel und Compounds für zahlreiche Anwendungen. Rufen Sie gleich an +49 7741 808 930 oder schicken Sie eine Mail an info@sigg-strahltechnik.de.

Das Angebot im Bereich Trowalisieren von SIGG Strahltechnik

SIGG Strahltechnik Kontakt

Unsere Experten für individuelle
Anfragen erreichen Sie unter
Tel. +49 (0) 7741 808 93 0